Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1

Art der Tätigkeit

Die Tätigkeit der Maklerfirma Anklam Immobilien Hannover umfasst die Vermittlung und/oder den Nachweis von Grundstücken, Häusern, Geschäftsverkäufen, Verpachtung, Wohnungs- und Gewerberaumvermietung. Angaben, Informationen und Unterlagen zum Objekt basieren auf Informationen Dritter, die der Firma Anklam Immobilien Hannover zur Verfügung gestellt werden. Die Firma Anklam Immobilien Hannover stellt die zur Verfügung gestellten Anlagen, Informationen und Unterlagen zur Verfügung. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Irrtum und Zwischenverkauf und –vermietung bleiben vorbehalten.

§ 2

Maklervertrag

Der Maklervertrag mit der Firma Anklam Immobilien Hannover kommt entweder durch schriftliche Vereinbarung oder durch Inanspruchnahme der Maklertätigkeit der Firma Anklam Immobilien Hannover aufgrund eines Angebots/Offerte zustande. Mit dem Empfang des Angebots/der Offerte treten diese AGB als Vertragsbestandteil in Kraft.

§ 3

Provisionsanspruch/Courtageanspruch

Der Provisionsanspruch/Courtageanspruch entsteht, wenn durch die Vermittlung oder aufgrund des Nachweises durch die Firma Anklam Immobilien Hannover ein Vertrag zustande gekommen ist bzw. bei Abschluss eines gleichwertigen Vertrages, der im Zusammenhang mit dem maklerseits unterbreiteten Angebot steht, soweit der wirtschaftliche Erfolg nicht wesentlich vom Angebot abweicht. Die Provision/Courtage ist mit dem Abschluss des Vertrages verdient und fällig.

§ 4

Vertraulichkeit der Angebote

Sämtliche Angebote und Mitteilungen sind ausschließlich an den jeweiligen Adressaten selbst gerichtet. Sie sind vertraulich zu behandeln und dürfen Dritten weder als Original noch inhaltlich zugänglich gemacht werden. Bei unberechtigter Weitergabe an Dritte ohne Zustimmung der Firma Anklam Immobilien Hannover ist der Angebotsempfänger zur Zahlung der ortsüblichen oder vereinbarten Provision/Courtage verpflichtet, wenn der Dritte das Geschäft abschließt ohne vorherigen Abschluss einer Maklervereinbarung mit der Firma Anklam Immobilien Hannover.

§ 5

Umfang der Tätigkeit/Doppeltätigkeit

Die Firma Anklam Immobilien Hannover ist berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden.

§ 6

Verweispflicht bei Kenntnis des Angebotes

Wenn der Kunde der Firma Anklam Immobilien Hannover bei Abschluss des Maklervertrages die Vertragsangelegenheit betreffend des angebotenen Vertragsobjektes sowie die Vertragsbereitschaft des anderen Vertragsteils des Vertrages kennt oder diese Kenntnis während der Laufzeit des Maklervertrages von dritter Seite erlangt, so hat er dies der Firma Anklam Immobilien Hannover unverzüglich mitzuteilen, d.h. spätestens innerhalb von 5 Tagen ab Entgegennahme des Angebotes. Erfolgt dies nicht, gilt die Ursächlichkeit der Maklertätigkeit als unwiderlegbar vermutet, wenn der Kunde danach den Hauptvertrag abschließt.

§ 7

Mitteilungspflicht über Vertragsabschluss

Wenn ein Vertragsabschluss über ein durch die Firma Anklam Immobilien Hannover angebotenes Objekt zustande gekommen ist, hat der Kunde die Firma Anklam Immobilien Hannover hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Der Kunde ist verpflichtet, die Firma Anklam Immobilien Hannover soweit unverzüglich zu informieren, wann, zu welchem Entgelt und mit welchen Beteiligten der Hauptvertrag geschlossen wurde. Die Auskunftsverpflichtung wird auch nicht dadurch berührt, dass ein Hauptvertrag unter einer aufschiebenden Bedingung steht und diese noch nicht eingetreten ist.

§ 8

Widerrufsrecht/Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie die Firma Anklam Immobilien Hannover, Inhaber Ditmar Anklam, Gerberstraße 3 A, 30169 Hannover, Telefon: 0511 / 140 92, Telefax: 0511 / 140 94, eMail: da@anklam-immobilien.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder eMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An

Anklam Immobilien Hannover

Herr Ditmar Anklam

Gerberstraße 3 A

30169 Hannover

Fax: 0511 – 140 94

eMail: da@anklam-immobilien.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum                                                                       (*) Unzutreffendes streichen

§ 9

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Als Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Hannover vereinbart.

§ 10

Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden oder sich eine Regelungslücke herausstellen, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die unwirksame Bestimmung oder die Schließung der Lücke soll vielmehr ergänzend durch eine Regelung erfolgen, die dem wirtschaftlichen Interesse der Vertragsparteien am Nächsten kommt und im Übrigen den Bestimmungen nicht zuwider läuft.

Es findet deutsches Recht Anwendung.